Logo Deutsche Franziskanerprovinz

Willkommen auf dem Hülfensberg

Wallfahrtseröffnung Hülfensberg

Am 1. Mai ist die Wallfahrt auf den Hülfensberg mit großer Beteiligung eröffnet worden. Dadurch, dass die Coronaschutzmaßnahmen weitgehend aufgehoben sind konnten sich jetzt auch wieder Pilgergruppen auf den Weg machen. So pilgerten schon in aller Frühe Wallfahrer von Küllstedt und Effelder zum  „Gehülfen“. Eine weitere große Gruppe reiste aus Fulda von „Antonius-Netzwerk Mensch“ an, eine Einrichtung, die Menschen mit Behinderungen im Alltag unterstützt. Dort arbeitet auch P. Thomas von den Franziskanern, der als Festprediger die Wallfahrt eröffnete. Die Brüder vom Berg haben die Wallfahrtssaison 2022 unter das Motto gestellt:  „Kehrt um und glaubt an das Evangelium“. P. Thomas ging in seiner Predigt darauf ein und betonte, dass es bei dem Wort Umkehr nicht um Einschränkung geht sondern darum mehr Leben zu finden. In Krisenzeiten sei es wichtig, dass die Menschen zueinander finden und einander unterstützen. „ Man braucht einen an der Seite der mit einem Leid aushält und dem man sich ganz öffnen und anvertrauen kann.“
Dargestellt ist das Wallfahrtsmotto an der Grotte auf einem  „Bitte  wenden-Verkehrsschild“ von Friedhelm Rupprecht  und auf der neuen Wallfahrtskerze, die in diesem Jahr Veronika Möller gestaltete. 
Nach dem Gottesdienst blieben viele Pilger noch länger auf dem Berg, um sich zu begegnen  und mit einem Eichsfelder Picknickkorb zu stärken. Auch das Pilgercafe war wieder geöffnet. Manch einer sagte: „Das war endlich mal wieder eine richtige Wallfahrt.“ Als nächstes findet am 22.Mai, 10.00 Uhr, die Bittwallfahrt auf dem Hülfensberg statt.