Logo Deutsche Franziskanerprovinz

Willkommen auf dem Hülfensberg

Bring Licht nach Aleppo

Sonntag 10.00 Uhr HOCHAMT

mit Eröffnung der Spendenaktion "Bring Licht nach Aleppo"
gestaltet von VIVERE- leben aus franziskanischer Inspiration
 

Pater Firas dankt allen Spendern

"Im Namen der Christen in Syrien und im Nahen Osten möchte ich allen Menschen, den Hilfswerken und Organisationen, danken.
Sie tragen dazu bei, Leiden zu lindern und die Hoffnung zu stärken. Möge Sie der Herr hundertmal belohnen und Ihnen ewiges Leben schenken.
Ohne konkrete Hilfe und aktive Nächstenliebe würde sich der Glaube im Nahen Osten in ein Museum mit alten Steinen verwandeln – aber ohne die „lebendigen Steine” – die Christen.
Bitte unterstützen Sie auch weiterhin die Christen im Irak, im Libanon, in Ägypten, im Heiligen Land und in Syrien.
Möge die Gottesmutter Sie segnen!"

 

Bring Licht nach Aleppo
Bring Licht nach Aleppo

Zwischen Schrecken  und Wiederaufbau

Aleppo ist befreit, aber ein Trümmerhaufen, der wiederaufgebaut werden muss, mit einer Bevölkerung, deren äußere und innere Verletzungen geheilt werden müssen.

Unsere Vivere-Bewegung, die dem Geist des Heiligen Franziskus folgt, unterstützt die franziskanischen Brüder mit Pater Firas und Pater Ibrahim Alsabagh seit 3 Jahren bei ihrem beispiellosen Einsatz für die Hilfebedürftigen. Das Kloster ist seit Ausbruch des Krieges ein wichtiger Anlaufpunkt für die notleidende Bevölkerung der Stadt und auch für Kriegsflüchtlinge.

In diesem Jahr unterstützen wir zwei durch die syrischen Franziskaner ins Leben gerufene Projekte: „Psychologische Traumabehandlung für Kinder“ im Terra Santa College in Aleppo. In diesem Zentrum sollen Kinder im Alter von 6-17 Jahren, die an einem Kriegstrauma leiden, professionelle Hilfe erhalten. „Betreuung und psychologische Begleitung alleinstehender Frauen und unregistrierter Kinder“

Dieses Projekt betreut und unterstützt alleinstehende, verlassene, vergewaltigte und verwitwete Mütter und deren teils unregistrierte, also nicht offiziell existierende Kinder. Diese an den Rand der Gesellschaft gedrängten Menschen müssen zunächst ihr Trauma bewältigen und darauf vorbereitet werden, einen Beruf zu erlernen, um eigenständig ihren Lebensunterhalt zu verdienen und ein menschenwürdiges Leben führen zu können.

Ihre Spende kommt direkt bei den Menschen vor Ort an! Sie ist Ihr Beitrag zu einer aktiven Flüchtlingshilfe, damit die Menschen Perspektive haben, um in ihrer Heimat zu bleiben oder wieder dorthin zurückkehren zu können.

Bringen Sie ein Licht nach Aleppo. Sprechen Sie bitte auch andere Menschen an, sich an der Aktion zu beteiligen. Wir dürfen die Menschen in Aleppo nicht vergessen.

„Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ (Mt 25)

Wenn Sie helfen möchten, legen Sie Ihren Beitrag in dieses Päckchen und bringen Sie es bis zum 20.1.2019 zu einer Sammelbox hier vor Ort oder in die Bücherwelt Leinefelde, in die Eichsfelder Bücherstube Heiligenstadt, die Buchhandlung Wetzel in Heiligenstadt, FEROFensterbau Worbis oder auf den Hülfensberg. Weitere Info unter: www.vivere-leben.de. Wünschen Sie eine Spendenquittung, so geben Sie bitte Ihre Adresse in gut lesbarer Schrift mit in das Päckchen.

Herzlichen Dank im Namen der Menschen in Aleppo

Die Brüder vom Hülfensberg und die franziskanische Gemeinschaft VIVERE